Rotes Meer - Safaga 2001 - Tobia Kebir

Tobia Kebir scheint ein typisches Nachmittags-Riff zu sein. Kaum 20 m tief ist es bestens geeignet, den Nachmittagstauchgang flacher werden zu lassen als den am Morgen. Es ist das nördlichste der Riffkette, die die Bucht von Safaga abgrenzt. Wir waren am 24. und am 29. März dort. Auch den letzten Tauchgang des November-Urlaubs, am 24. November machten wir dort.

Blaupunktrochen

Kaninchenfisch

ein Blaupunktrochen (Taeniura lymma) lässt sich von einem Putzerfisch (Labroides dimidiatus) von Parasiten befreien

Gepunkteter Kaninchenfisch (Siganus chrysospilos)

Zebrariffbarsche

Zebrariffbarsch

ein Schwarm Zebrariffbarsche (Abudefduf sexfasciatus), rechts einen Rotmeer-Falterfisch (Chaetodon fasciatus) verdeckend

Riesenmuräne

Riesenmuräne

Eine Riesenmuräne (Lycodontis javanicus) glotzt aus einem Loch, das eigentlich viel zu klein für sie ist........ rechts der Schwanz

Alligatorfisch

Bei beiden Tauchgängen  im März lag dieser Krokodil- oder Alligatorfisch (Cociella crocodila) am Riff.

Im englischen wird er als (Spotted) Flathead bezeichnet, ich finde den deutschen und auch den englischen Namen passend.

Auch wenn die deutsche Bezeichnung es vermuten lässt, hat er nichts mit den ebenfalls als Krokodilfisch bezeichneten Parapercidae zu tun. Diese kleineren Fische gehören zu der Ordnung Barschartige (Perciformes), Unterordnung Drachenfische (Trachinoidei), der hier abgebildete Fisch zur Ordnung Panzerwangen (Scorpaeniformes), Unterordnung Echte Panzerwangen (Scorpaenodidei).

Ein Exemplar der Parapercidae habe ich am Ras Abu Soma fotografiert.

Alligatorfisch

Kurzflossenfeuerfisch

Drachenkopf

Kurzflossenfeuerfisch (Dendrochirus brachypterus)

Dieser Bärtige Drachenkopf (Scoraenopsis barbatus) verließ sich so auf seine Tarnung, dass ich mit dem Makroobjektiv rankam

Baskenmützenbarsch
Baskenmützenbarsch

Juwelenbarsch

die beiden oberen Bilder zeigen verschiedene Farbvarianten des Baskenmützenzackenbarsches (Epinephelus fasciatus)

Leopardenzackenbarsch (Plectropomus pessuliferum)

Röhrenwurm

Dornenkrone

Auch die Weihnachtsbaum-Röhrenwürmer oder Bunten Spiralröhrenwürmer (Spirobranchus giganteus) waren recht stressresistent, in diesem Fall zwei von dreien

Auch hier trifft man die Dornenkrone (Acanthaster planci), eine recht gefräßige Seesternart, die Korallen abweidet. Gegen Anfassen ist sie durch giftigen Schleim geschützt.

zurück

nächste Bildersammlung